Ihr Google Analytics-Konto: Wie Sie es richtig einrichten

Google Analytics ist ein äußerst nützliches Berichtstool, das Ihnen zeigt, was Besucher auf Ihrer Website tun. Bevor Sie mit der Analyse des Nutzerverhaltens beginnen, sollte Ihr Google Analytics-Konto ordnungsgemäß eingerichtet sein – nur so können Sie Google Analytics optimal nutzen. Um Ihnen bei der Einrichtung Ihres Google Analytics-Kontos zu helfen, haben wir eine praktische Checkliste erstellt: 

Google Analytics Setup Checklist zur Einrichtung Ihres Google Analytics Kontos.

Am Anfang der Liste befinden sich die Schritte, die für die Konto-Einrichtung von entscheidender Bedeutung sind. Lassen Sie hier nichts aus – Sie riskieren sonst, dass Ihre Daten nicht korrekt gesammelt werden. Als nächstes folgen Schritte mittlerer Priorität. Diese sind nicht entscheidend für das Funktionieren Ihres Kontos, sollten aber dennoch zeitnah erledigt werden. Am Ende der Liste befinden sich Elemente mit niedrigerer Priorität, die es Ihnen erlauben, Ihre Analyse-Kapazitäten noch zu erweitern. Diesen Schritten können Sie sich widmen, sobald Sie das Basis-Setup vollständig erledigt haben.

 

Hohe Priorität

Tracking-Code befindet sich auf jeder Seite Ihrer Website

Wie sie den Tracking-Code richtig einrichten, können Sie hier nachlesen.

Tracking-Code ist aktuell

Tracking funktioniert nur für Seiten, auf denen der Code hinzugefügt wurde. Testen Sie Tags mit dem  Chrome-Add-On Google Tag Assistant, der installierte Tags auf Ihrer Seite überprüft. 

Tracking-Code befindet sich an der richtigen Stelle

Um alle Website-Interaktionen zu erfassen, muss sich der Tracking-Code an der richtigen Stelle befinden. Kopieren Sie das gesamte JavaScript-Code-Snippet aus Google Analytics und fügen Sie es direkt vor dem schließenden </ head> -Tag in den HTML-Code Ihrer Webseiten ein.

Funktionen für Werbeberichte sind aktiviert

Diese Funktionen erlauben es Ihnen, Zielgruppen für Remarketing zu erstellen und diese mit Ihren Werbepartnern zu teilen. Eine Anleitung zum Aktivieren der Funktionen für Werbeberichte befindet sich hier. 

Demografisches Tracking ist aktiviert

Das demografische Tracking zeigt Ihnen Alter, Geschlecht und Interessenkategorien für eine umfassendere Analyse Ihrer Website-Besucher.  Auch hierfür gibt es eine detaillierte Anleitung von Google.

Konto verfügt über eine ungefilterte Masteransicht

In Google Analytics können Sie unterschiedliche Datenansichten einrichten und hierbei Filter auf verschiedenen Ansichtsebenen anwenden. Eine ungefilterte Ansicht dient als unbearbeitetes Backup Ihrer Daten und sollte für jede Ihrer Properties vorhanden sein. Wurden beispielsweise ungewollte oder fehlerhafte Filter eingesetzt, können Sie jederzeit auf die Masteransicht zurückgreifen. Wie Sie Datenfilter erstellen und verwalten, können Sie hier nachlesen.

Korrekte Berechtigungsstufen wurden verteilt

Mit den Berechtigungsstufen können Sie steuern, wer auf Ihre Daten zugreifen und wer Berichte bearbeiten kann. Gewähren Sie Benutzern den Zugriff „Bearbeiten“, „Zusammenarbeiten“ oder „Lesen und Analysieren“ auf Konto-, Property- oder Ansichtsebene. 

Konto verfügt über eine Berichtsansicht

Erstellen Sie eine Berichtsansicht, die Sie als Hauptansicht für die Analyse in Google Analytics verwenden. Diese Ansicht enthält Konfigurationen wie Spam-, Bot- und interne IP-Filter. 

Bot-Verkehr ist in der Berichtsansicht herausgefiltert 

Zum Schutz Ihrer Daten bietet Google einen Standardfilter für Bot-Verkehr. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen „Alle Treffer von bekannten Bots und Spidern ausschließen“ in den Einstellungen der Datenansicht. 

Einstellungen der Datenansicht

IP-Adressen sind in der Berichtsansicht herausgefiltert 

Interner Verkehr kann Ihre Daten verzerren und besonders Verweildauer und Seitenaufrufe beeinträchtigen. Um keine falschen Schlüsse zu ziehen, filtern Sie daher interne IP-Adressen aus Ihrer Datenansicht heraus

Berichtsansicht verfügt über benutzerdefinierte Spamfilter

Benutzerdefinierte Spamfilter schützen Ihre Daten vor den unterschiedlichsten Arten von Spam, der nicht durch den standardmäßigen Spamfilter von Google blockiert wird. Eine ausführliche Anleitung hierzu gibt es auf der Seite von Christian Ebernickel. 

Mittlere Priorität

Google Search Console ist mit GA verknüpft

Google Search Console ist ein kostenloses Tool, mit dem Sie Ihre Website in den Google-Suchergebnissen überwachen und verwalten können. Es liefert Information zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) und zeigt Ihnen, wie Ihre Website in Google-Suchergebnissen angezeigt wird. Informationen zur Search Console finden Sie hier.  

Google Ads ist mit GA verknüpft

Durch das Hinzufügen von Ads zu GA können Sie das Nutzerverhalten auf Ihrer Website nach einem Anzeigenklick oder einer Impression analysieren. Die Ads-Verknüpfung finden Sie im Admin-Bereich Ihres Kontos. 

Google Ads mit Google Analytics verknüpfen

Anmerkungen werden zur Erklärungen größerer Schwankungen verwendet

Anmerkungen helfen dabei, Änderungen im Website-Verkehr zu signalisieren und vermerken. Verwenden Sie diese, um sich und andere Google Analytics Nutzer an Site-Updates oder andere ausschlaggebende Ereignisse zu erinnern. 

 

Seitenaufrufe im Zeitverlauf

Zielvorhaben sind konfiguriert

In Google Analytics können Sie benutzerdefinierte Ziele festlegen, um zu definieren welche Aktionen auf Ihrer Website am wichtigsten sind. Wie man Zielvorhaben genau verwedent und bestimmt, können Sie hier nachlesen.

Seitengeschwindigkeit liegt im Zielbereich

Eine langsame Seitengeschwindigkeit kann sich negativ auf die Benutzerfreundlichkeit auswirken. Mit Google PageSpeed ​​Insights können Sie problematische Seiten diagnostizieren und Empfehlungen zur Verbesserung der Websitegeschwindigkeit abrufen .

Site-Search ist konfiguriert (falls zutreffend)

Site-Search informiert Sie darüber, wonach Personen auf Ihrer Site suchen und ob sie Probleme haben, bei Ihrer Suche fündig zu werden. Die Konfiguration der In-Site-Suche kann schwierig sein, aber dieser Leitfaden von Google hilft Ihnen dabei.

Niedrige Priorität

Dashboards sind erstellt

Mit einem Dashboard können Sie sich einen Überblick über Berichte und Metriken verschaffen, die Sie am meisten interessieren. Wir haben ein  Nonprofit-Dashboard-Bundle erstellt, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern.

Dashboards für die E-Mail-Zustellung geplant

Planen Sie die Email-Zulieferung Ihrer erstellten Dashboards, damit Ihr Team auf Analysedaten zugreifen kann, ohne sich bei Google Analytics anmelden zu müssen. 

Ereignis-Tracking ist konfiguriert

Ereignisse zeigen uns wichtige Site-Interaktionen, die GA nicht sofort erkennt. Was Analytics-Ereignisse sind und wie Sie diese bestimmen können Sie hier nachlesen.

Google Tag Manager ist installiert

Google Tag Manager (GTM) vereinfacht das Erstellen und Tracken von Ereignissen in Google Analytics. Hier finden Sie eine detaillierte Erklärung, was GTM ist, warum es wichtig ist und wie Sie beginnen können.