Warum der Name „Whole Whale“?

Wir sind eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete digitale Agentur, warum also dieser komische Name?

Wir wissen, dass Ressourcen in non-profit Organisationen oft knapp sind. Deshalb versuchen wir, diese auf eine etwas andere Art und Weise zu betrachten – und zwar so wie damals die Inuit jeden einzelnen Teil eines Wals. Es geht darum, vorhandene Mittel maximal zu nutzen. Wir wollen nachhaltige Organisationen dazu anregen, sich immer zu fragen: „Habe ich alle Möglichkeiten ausgeschöpft?“

inuits

Unserer Überzeugung nach muss Knappheit nicht unbedingt gleich Einschränkung bedeuten, sondern kann – ganz im Gegenteil – Kreativität hervorbringen. Dies bewiesen schon vor mehr als 7.000 Jahren die Inuits in der harten Kälte Alaskas, als sie für jeden Teil des Wals, vom Speck bis zu den Knochen, eine Verwendung gefunden haben.

Wir haben uns von der Fähigkeit der Inuit inspirieren lassen, den gesamten Wal zu nutzen und in eine Fülle von Ressourcen umzuwandeln. So helfen wir, die Kluft zwischen nachhaltigen Organisationen und Technologien zu verringern und dadurch deren Wirkung zu steigern. Grundbaustein hierfür ist der Aufbau einer Datenkultur, die langfristig Nutzen bringt. Auf diese Weise können auch nach unserem Engagement die Früchte unserer Arbeit weiterhin geerntet werden.

+70 gemeinnützige Organisationen

Wir haben uns mit über 70 gemeinnützigen Organisationen zusammengeschlossen.

15 Länder

Wir reisen durchschnittlich in 15 Länder pro Jahr.

+800k Trainings

Seit 2010 bieten wir tausenden gemeinnützigen Organisationen kostenlose Onlinetrainings und Lernangebote vor Ort an.

+10 Millionen Euro

Wir haben viel für Social Impact Advertising ausgegeben – unter anderem für den Google Ad Grant, YouTube, Facebook, Instagram und Twitter.

Unser Team